Ivo-Schaible-Schule Baustetten
Ivo-Schaible-Schule Baustetten

Hier finden Sie uns

Ivo-Schaible-Schule Baustetten
Bühler Staige 3
88471 Laupheim

Kontakt: info@gs-baustetten.schule.bwl.de

Sprechzeiten im Sekretariat

telefonisch erreichbar:

07392 3675

Dienstag

von 8.00 Uhr - 11.15 Uhr

Donnerstag

von 8.00 Uhr - 11.15 Uhr

und nach Vereinbarung

Lehrschwimmbad
 

Aktuelle Infos zum Lehrschwimmbad finden sie hier.

Baustetter Kinder zeigen sich sportlich und fit

Der Württembergische Landessportbund (WLSB) hat am 16. Mai die Sieger des Schul-wettbewerbs   Deutsches   Sportabzeichen   2023   in Stuttgart für ihr großes Engagement ausgezeichnet. 24 Schulen, jeweils die sechs Bestplatzierten in vier Kategorien, erhielten Urkunden und Sachpreise. Bereits zum 28. Mal fand der Sportabzeichen-Wettbewerb
statt. Die Auszeichnungen werden an diejenigen Schulen aus Württemberg vergeben,   bei   denen   –   gemessen   an   der   Gesamtschülerzahl   – prozentual   die   meisten   Schüler   und   Lehrer   das   Deutsche Sportabzeichen erfolgreich abgelegt haben. Die Ivo-Schaible-Schule in
Baustetten belegte in der Kategorie der Schulen bis 150 Schüler den 4. Platz.


Sportabzeichen weiterhin hoch im Kurs
„Von   unserer   Seite   gehört   das   zusammen:   Schule,   Sport, Sportabzeichen.   Ihr   beweist   das   auch   jedes   Jahr,   dass   das   kein Trugschluss   ist”,   so   Stefan   Anderer,  Bereichs-leiter   Sport   und Gesellschaft des WLSB. “Sonst gäbe es auch diesen Wettbewerb nicht." Das Sportabzeichen sei für die Schüler*innen auch ein Grund weiterhin auch   im   Alltag   sich   gemeinsam   Ziele   zu   setzen   und   zu   verfolgen, kommentierte Michael Schreiner vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport   in   seinem   Grußwort.   Ein   großer   Dank   ging   daher   an   das Engagement der Lehrkräfte und Schulleitungen sowie an alle beteiligten Übungsleiter*innen,   Trainer*innen   und   Prüfer*innen,   die   mit   dem Sportabzeichen Kinder und Jugendliche für Bewegung begeistern. Im Anschluss an die Preisverleihung lud der WLSB die Schüler*innen und Lehrer*innen in das Mercedes-Benz-Museum ein. Rund 29.000 Schüler an 108 Schulen sowie rund 80 Lehrer beteiligten sich im Jahr 2024 am Wettbewerb. Damit wurden etwa 34 Prozent der insgesamt rund 29.000 in Württemberg registrierten Sportabzeichen von Kindern   und   Jugendlichen   an   Schulen   abgelegt.   Unter   den Bestplatzierten waren neben den „Wiederholungstätern“ in diesem Jahr auch einige neue Schulen vertreten.

 

Vielen herzlichen Dank an Frau Scheffold und Frau Rummel,
die unsere Kinder bei der Fahrt nach Stuttgart begleiteten.

 

Ausflug zur Stadtbücherei Laupheim (Klasse 2)

Am Mittwoch, 24. April, sind wir von der Schule aus nach Laupheim gewandert. Da kamen wir bei den Ziegen vorbei und haben sie gestreichelt und gefüttert. Dann sind wir zum Hubramobil gegangen und haben dort gefrühstückt.

Danach waren wir in der Bücherei. Wir waren Piraten und haben Schätze suchen müssen. Außerdem haben wir uns die Regeln für die Bücherei erarbeitet und vorgestellt. Jetzt durften wir selbst Bücher aussuchen und uns 2-3 Bücher ausleihen. Dann sind wir zum Spielplatz im Schlosspark gegangen und haben gespielt und gegessen. Später wurden wir dort abgeholt. Wir waren nun wieder bei der Schule. Uns hat der Ausflug gut gefallen, es war toll!

Charlotte, Marta und Merle aus Klasse 2

KLARO Gesundheitsförderprogramm startet in Klasse 1

Im März 2024 startete das Gesundheits- und Präventionsprogramm Klasse 2000 nun auch in der neuen Klasse 1. Wir freuen uns, dass die AOK und der Lions Club Laupheim die Kosten für das sich über vier Schuljahre erstreckende Programm übernehmen. Beim ersten Besuch von Frau Freund, der für uns zuständigen Gesundheitsförderin, lernten die Kinder die Identifikationsfigur KLARO kennen. Außerdem erfuhren sie etwas über den Weg der Luft und wie sie sich mit der richtigen Atemtechnik in schwierigen Situationen entspannen können.

Wandertag / Lerngang auf den Bauernhof der Klasse 1

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse im Sachunterricht mit dem großen Thema „Bauernhof“ beschäftigten, durfte natürlich ein Lerngang auf einen echten Bauernhof nicht fehlen.                                                                                                                                               Bei traumhaftem Wanderwetter ging es am 14. Mai 2024 deshalb zu Fuß nach Mietingen zum „Aussiedlerhof“ Wenger. Dort konnten die Kinder hautnah Kühe, Kälber, Schafe, Hühner, Küken, Kaninchen und Katzen kennenlernen. Die vorbereiteten Fragen wurden von Bauer Martin Wenger und seiner Frau Helen geduldig beantwortet und durch weitere Informationen ergänzt. So wissen die ErstklässlerInnen nun unter anderem, dass man an der Ohrscheibe eines Huhns erkennen kann, welche Farbe dessen Ei haben wird. Auch wurde der Weg der Milch von der Kuh bis zum Joghurt erklärt und über die Verwendung von Schafwolle gesprochen. Großes Interesse fanden auch die verschiedenen landwirtschaftlichen Maschinen, vor allem das Probesitzen auf den großen Traktoren.                                                                                                                                                 Ein erlebnisreicher Morgen fand seinen Abschluss bei einem Bauernhof-Quiz und dem Probieren von verschiedenen Joghurtsorten, die die Firma Weideglück kostenlos zur Verfügung gestellt hatte.

Die Kinder der Klasse 1 und die Klassenlehrerin Anja Ruf bedanken sich bei Familie Wenger für einen tollen Vormittag auf dem Bauernhof.

Die Klasse 2 liest im Kindergarten vor

Mit einer lustigen Geschichte im Gepäck machten sich die Kinder der 2. Klasse auf den Weg die Vorschüler*innen im Kindergarten St.Joseph zu besuchen.                                                             Die Kindergartenkinder saßen schon gespannt auf der Treppe und erwarteten uns.                        Im Sinne der Kooperation Grundschule - Kindergarten lasen die Schulkinder das Bilderbuch einer schusseligen kleinen Hexe vor.                                                                                                      Neugierig verfolgten die Kindergartenkinder die lustige Geschichte.                                                    Ein gemeinsames Frühstück rundete die Aktion ab, bevor die Schulkinder sich wieder auf den Weg zurück in die Schule machten.

Wir freuen uns auf euch, wenn ihr bald bei uns an der Schule seid!

Siegerehrung unseres Malwettbewerbs

Kurz vor den Osterferien stand noch unsere Siegerehrung des Malwettbewerbs für das Titelbild unseres Schulplaners im kommenden Schuljahr an. Insgesamt 19 Kinder aus den Klassen 1-3 beteiligten sich an diesem Wettbewerb und malten zuhause tolle Bilder zum Thema „Schule“. Das Lehrerkollegium fungierte als Jury.
Für die Teilnahme bekam jedes Kind ein kleines Dankeschön. Unsere ersten drei Gewinner bekamen noch zusätzlich einen Preis.

Ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Kinder für die wunderschönen Bilder.

Wir freuen uns schon sehr auf unseren Schulplaner mit dem gelungenen Bild von Lilia (Klasse 1) auf dem Cover.

Dorfputzete der Klasse 4

Am Dienstag, den 12.03.2024 machten sich die Viertklässler, ausgestattet mit Warnwesten, Mülltüten und Müllzangen auf den Weg durch Baustetten. Sie verteilten sich in 4er -Grüppchen im ganzen Dorf. Dort sammelten sie sehr viel Abfall, aber auch besonderen Müll wie Sitzkissen und Felgen, einzelne Schuhe und Flaschen auf. Am schlimmsten waren aber die vielen weggeworfenen Zigarettenstummel, die überall herumlagen. Beladen mit vollen Tüten ging es dann zurück zur Schule. Dort gab es, nach getaner Arbeit, für alle noch eine willkommene Belohnung vom Bauhof: Apfelschorle und Brezeln.

Mira und Salome

Schulanmeldung 2024
 
Die zukünftigen ErstklässlerInnen konnten am 27.02.2024 schon einmal etwas Schulluft schnuppern.
In einer kleinen Schulstunde lernten die VorschülerInnen das Dino-Mädchen Penelope und ihre Abenteuer kennen.
Währenddessen unterhielten sich die zukünftigen Erstklasseltern angeregt im Elternkaffee und meldeten parallel Ihre Kinder an der Schule an.
Nach der Schnupperschulstunde kehrten die Kinder fröhlich mit selbst gebastelten Dino-Stirnbändern zu Ihren Eltern zurück und berichteten von Ihren Erlebnissen.
 
Jetzt ist die Vorfreude auf die Schule noch größer.
 
Wir freuen uns auf Euch, wenn ihr ab September bei uns an der Schule seid. 
 

Wenn Harry Potter auf kleine Einhörner trifft...

Schulfasching an der Ivo-Schaible-Schule

 

Am Freitag, den 9. Februar 2024 war es wieder soweit, in der Grundschule wurde kräftig Fasching gefeiert.
Aus den Klassenzimmern drang bereits morgens laute Faschingsmusik und fröhliches Lachen. Den Start in den närrischen Vormittag machte eine Polonaise durch das ganze Schulhaus, bevor sich die Dürnachhexen und die Waidäg unter die Kinder mischten.

Nach einem gelösten Rätsel durften die Schülerinnen und Schüler zur Faschingsparty in die Turnhalle, wo ausgelassen getanzt wurde.
Ein Faschingstanz der Viertklässler, lustige Lieder vom Schulchor und eine etwas andere Reise nach Jerusalem begeisterten die Kinder.
Nach den lauten Peitschenknallen des Fuhrmanns wurden die Kids in die Faschingsferien entlassen. 

 

Vielen herzlichen Dank an die Waidäg & die Dürnachhexen für ihren Besuch bei uns! 

Kunterbunte Bewegungslandschaft: Ein sportliches Highlight in der Faschingswoche

 

Kurz vor den Faschingsferien verwandelte sich die Sporthalle in eine kunterbunte Bewegungslandschaft.
Die Kinder durften sich klassenweise austoben.
Den ganzen Vormittag turnten, schwitzten und kletterten die Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle. Die kunterbunte Bewegungslandschaft bot allerlei verschiedene Stationen zum Toben und Auspowern. Die fröhlichen und verschwitzen Gesichter zeigten, was für einen Spaß sie hatten.
Zum Abschluss wurde jeder mit einer Urkunde und einer kleinen Süßigkeit belohnt.

EDe - Der Energiedetektiv in Klasse 4
 
Mit einem Koffer voller Erfahrungen und Wissen kam der Energie-Detektiv EDe am Montag, den 18.12.2023 im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in die 4. Klasse. Witzig, lebendig und mit vielen Experimenten brachte er den Kindern während eines Vormittags Wissenswertes über die Energie von heute und morgen näher und bildete sie zu Junior-Energie-Detektiven aus.
Robin Hood im Ulmer Theater
 
Am Freitag, den 15.12.2023 fuhren die Klassen 1-4 mit zwei Bussen nach Ulm, um das Theaterstück "Robin Hood" zu besuchen.
 
Vor Ort saßen die Kinder gespannt auf ihren Plätzen und bestaunten den riesigen, vollbesetzten Theatersaal. Als es dann endlich losging, verfolgten alle gebannt das Geschehen. Die große Bühne konnte sich drehen und wurde so zu verschiedenen Spielorten. Auf der Bühne wurde viel getanzt, gesungen und oft gab es auch etwas zu lachen. Am Ende bekamen die Schauspielerinnen und Schauspieler einen tosenden Applaus.
Juhuuu, endlich Schnee!
 
Am Dienstag, den 05.12.2023 fand der Wintersporttag an der Ivo-Schaible-Schule statt. 
Schon früh morgens strömten die Kinder der Klassen 1 - 4 dick eingepackt und mit ihren Schlitten zur Schule und freuten sich schon riesig auf den diesjährigen Wintersporttag.
Den ganzen Morgen fuhren die SchülerInnen die Berge hinunter und stärkten sich zwischendurch mit heißem Tee. Was für ein Spaß! Am Ende kehrten alle erschöpft, aber glücklich in die Schule zurück.
Ho, ho, ho! Der Nikolaus und Knecht Ruprecht besuchten die Ivo-Schaible-Schule
 
Auch in diesem Jahr besuchte der Heilige Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht die Kinder der Ivo-Schaible-Schule. 
Zunächst trafen sich alle Schülerinnen und Schüler mit Ihren Lehrerinnen vor dem Eingang der Schule, um das diesjährige Adventsfenster einzuweihen. Passend zum 06. Dezember hatte jedes Kind den heiligen Nikolaus im Kunstunterricht gemalt, diese gelungenen Bilder verzieren nun unseren Eingangsbereich. Als Überraschung kam auch der Nikolaus persönlich zur Einweihung unseres Fensters und freute sich riesig über diese Porträts. Auch sein Begleiter, Knecht Ruprecht, war begeistert. Beide hatten nur lobende Worte für die Kunstwerke.                                                  Anschließend besuchten der Heilige Nikolaus und Knecht Ruprecht die einzelnen Klassen. Beide waren dieses Jahr mit den Klassen sehr zufrieden, weshalb die Kinder einen Hefenikolaus zur Belohnung bekamen.

Besuch der Klasse 1 im Polizeirevier Laupheim

Am Dienstag, den 21.11.2023 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 zusammen mit Frau Ruf und Frau Scheffold das Polizeirevier in Laupheim.
Nachdem das Thema „Die Polizei, dein Freund und Helfer“ bereits im Sachunterricht vorbesprochen wurde, konnte nun bei diesem Lerngang alles „in live“ kennengelernt werden.

Polizeihauptmeisterin Sonja Menhard führte die Klasse durch sämtliche Räume des Polizeireviers angefangen von der Wache, über das Zimmer des Revierleiters bis in die Arrestzellen.
Die Kinder lernten die Ausrüstung der Polizei, die Aufgaben und täglichen Abläufe kennen. Höhepunkt war natürlich das Probesitzen im Polizeiauto und auf dem Polizeimotorrad.
Nun wissen alle Kinder, dass die Polizei die Aufgabe hat, die Menschen zu schützen und für Sicherheit zu sorgen und dass man dort jederzeit – auch als Kind – Hilfe findet.

 

Die Klasse 1 bedankt sich ganz herzlich für einen tollen Vormittag bei allen Polizeibeamten des Polizeireviers Laupheim.

Schullandheim Klasse 4
13.11. - 15.11.2023

 

Der erste Tag im Schullandheim

Wir kamen am Montag, den 13.11.2023 im Kloster Roggenburg an, um dort unser Schullandheim zu verbringen. Wir wurden von unseren BetreuerInnen Dörte, Felix und Sophia gleich zu Beginn herzlich begrüßt. Zuerst zeigten sie uns unseren Gruppenraum, wo auch unsere Tagespläne für die drei Tage hingen. Nachdem Felix uns durch das Haus und das Gelände geführt hat, gab es auch schon Mittagessen. Dann durften wir unsere Zimmer beziehen. Nachdem wir uns in unseren Zimmern eingelebt haben, trafen wir uns mit den BetreuerInnen im großen Seminarraum. Dort stellten wir uns alle vor. Danach sammelten wir Möglichkeiten, wie man sich orientieren kann. Wir lernten, dass man sich mit einem Kompass, dem Navi, der Karte, den Sternen und der Sonne zurechtfinden kann. Anschließend durften wir auf dem Klostergelände eine Schatzsuche machen. Wir mussten mit Hilfe einer Karte insgesamt sieben Tütchen finden. Als wir das erfolgreich gemeistert haben, mussten wir die Puzzleteile in den sieben gefundenen Umschlägen zusammenlegen. Jede Gruppe puzzelte ein anderes Bild zu den Möglichkeiten, wie man sich im Raum orientieren kann. Nun war es auch schon Zeit für das Abendessen. Nachdem alle satt waren, gingen wir in unseren Gruppenraum und spielten witzige Spiele; Werwolf haben wir sogar mit der ganzen Klasse gespielt. Als Abschlussspiel durften wir eine Tablet-Rallye auf unserem Flur machen. Vor dem Schlafengehen kamen wir mit unseren Decken und Kissen in den Gruppenraum, wo jeder sagen durfte, was einem an dem Tag gefallen hat. Nachdem Frau Janik noch aus unserem derzeitigen Buch „Miss Braitwhistle“ vorlas, kuschelten wir uns in unsere Betten und schliefen ein.

 

Ein nasser und aufregender Waldtag

Frau Janik und Frau Jacoby haben uns mit der Musikbox und dem Lied „Guten Morgen Sonnenschein“ geweckt. Nachdem wir uns umgezogen haben, startete unser Tag mit einem leckeren Frühstück. Anschließend gingen wir zusammen in die Schmutzschleuse und zogen uns warme Jacken, Mützen, Handschuhe, Schals und Schuhe an. Gemeinsam liefen wir zur Bushaltestelle und fuhren zum Waldrand, wo unsere spannende Wanderung losging. Dörte, Dietmar, Felix und Sophia haben jeweils eine Kleingruppe übernommen. Mit Hilfe einer Karte, eines Kompasses und einer Wegbeschreibung musste jede Gruppe auf unterschiedlichem Weg eine beheizte Holzhütte im Wald finden, wo es Mittagessen gab. Wir liefen über Stock und Stein, durch Gräser und Gestrüpp und mussten über Baumstämme und Sümpfe springen. Wir entdeckten Wildschwein- und Biberspuren. Zwischendrin machten wir ein paar Süßi-Pausen. Währenddessen stellten uns die BetreuerInnen viele Fragen zum Thema Wald. Als alle mit Sack und Pack an der Hütte ankamen, gab es leckere Hamburger und heißen Tee. Jeder hat es sich schmecken lassen. Nach dem Essen und einer kleinen Spielpause durften wir in Gruppen eine Schatzkarte zeichnen, eine passende Wegbeschreibung dazu schreiben und einen Schatz verstecken. Nachdem alle fertig waren, durften jede Gruppe mit dem Kompass und der Wegbeschreibung den versteckten Schatz einer anderen Gruppe suchen. In der Schatzkiste waren Gummibärchen und ein Kreisel für jedes Kind. Als alle Kinder die Schätze gefunden haben, trafen wir uns wieder in der Hütte und es gab einen saftigen Zopf als Stärkung. Auch ein schöner Tag im Wald ging mal zu Ende und so mussten wir uns leider auf den Rückweg machen. Mit Hilfe eines GPS-Geräts fanden wir den Weg zurück zur Bushaltestelle. Währenddessen mussten wir Buchstaben an Bäumen finden, die am Ende folgende Lösungswörter ergaben: Windrose und Sternbilder. Als wir wieder am Kloster ankamen, spielten wir gemeinsam viele Spiele. Danach haben wir uns alle den Schlafanzug angezogen und haben uns mit Decken und Kissen im Gruppenraum getroffen, um einen Film zu schauen. Nach dem Film sind wir glücklich eingeschlafen.

 

Der letzte Tag

Am Morgen haben uns unsere Lehrerinnen mit dem Lied „Phänomen“ von Helene Fischer geweckt. Nach dem Frühstück mussten wir unsere Zimmer aufräumen, die Koffer packen und den Müll recyceln. Danach haben wir noch ein letztes Mal Werwolf gespielt. Anschließend sind wir in den Klosterladen gegangen und jedes Kind hat sich ein Souvenir oder Geschenke für die Familie gekauft. Dann stand auch schon unser letzter Programmpunkt vor der Tür. Im Seminarraum haben wir mit Dörte und Sophia einen Kompass gebastelt, den wir nach Hause nehmen durften. Der Kompass bestand aus einer Streichholzschachtel, einer Windrose und einer Kompassnadel. Zum Abschluss haben wir besprochen, was uns an dem Schullandheim gut gefallen hat und weniger gut. Danach wurden wir von unseren Eltern abgeholt.

Es waren drei wunderschöne Tage, an die wir uns noch lange erinnern werden.

 

Ein Bericht von allen Kindern der Klasse 4

Pritschen, Baggern und Aufschlag - AOK Volleyball Schulaktionstag an der ISSB

Mit dem AOK Schulaktionstag begeisterte der VBC Baustetten die 2. - 4. KlässlerInnen für das Volleyball spielen. Die kompetenten und sportlichen VolleyballtrainerInnen Jara, Teresa, Philipp und Moritz vom VCB absolvierten mit den Kids eine schweißtreibende Volleyballeinheit, in der die grundlegenden Techniken des Volleyballs sowie allgemeiner Spaß an der Bewegung vermittelt wurden.

Vielen Dank an Jara, Teresa, Philipp und Moritz für diesen sportlichen Vormittag!

LESEKINO

Als neuer Bestandteil des Leseförderungskonzeptes der Ivo-Schaible-Schule wurde das LESEKINO ins Leben gerufen.
Es ist zugleich auch ein Element des „BISS-Transfer“, einer gemeinsamen Initiative von Bund und Ländern zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas, dem sich die Ivo-Schaible-Schule seit diesem Schuljahr angeschlossen hat.
Das Lesekino soll dazu beitragen, die Lesemotivation bei den SchülerInnen zu steigern, die Lust auf Bücher zu wecken, den Wortschatz und das Vorstellungsvermögen zu erweitern und auch die Konzentration zu fördern.

Am Donnerstag, den 16.11.2023 fand nun das erste Lesekino an der Schule statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Vorfeld über „Kinoplakate“ darüber informiert, aus welchen Büchern vorgelesen wird. Von „Harry Potter“ über „Die kleine Hexe“ bis hin zum Bilderbuch „Das Neinhorn“ standen die verschiedensten Bücher zur Auswahl. Nach dem „Erwerb“ einer Eintrittskarte trafen sich die GrundschülerInnen in altersgemischten Gruppen und lauschten gespannt den Geschichten, die von den Lehrerinnen, Müttern oder Tanten vorgelesen wurden.
Im Anschluss an das Vorlesen wurde passend zur Erzählung gemalt, gebastelt, geschrieben oder gezaubert. Danach kehrten die Kinder begeistert mit ihrer selbst hergestellten Erinnerung z.B. einem Zauberstab zurück in ihre Klassen. Das erste Lesekino war ein voller Erfolg!

Deswegen lässt das nächste Lesekino nicht lange auf sich warten und findet bereits am Donnerstag, den 14.12.2023 unter der Überschrift „Weihnachtsgeschichten“ statt.

Wer an diesem Tag eine Gruppe übernehmen und vorlesen möchte, darf sich gerne jederzeit an der Schule melden.

Hurra - Die ViertklässlerInnen haben den Fahrradführerschein!
 
Gleich in der ersten Woche nach den Sommerferien begann für die ViertklässlerInnen die Radfahrausbildung. Nachdem alle Kinder die Theorieprüfung erfolgreich bestanden haben, folgte der praktische Teil. Die Klasse übte mit Unterstützung der Polizei auf dem Verkehrsübungsplatz in Laupheim die wichtigen Regeln für den Straßenverkehr. Alle Kinder haben die Fahrradprüfung erfolgreich absolviert und kommen nun täglich mit viel Stolz und Freude mit dem Fahrrad zur Schule. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank auch nochmal an die Polizisten Herrn Egg und Herrn Maier, die die Übungsstunden immer unterhaltsam gestalteten. Das Drücken des Glücksschweins kurz vor der Prüfung hat auf jeden Fall viel Glück gebracht!
Gesundes Frühstück
 
Gesunde Sachen können sehr, sehr lecker sein! Das stellten die Kinder der Klassen 1 - 4 am Donnerstag, den 26.10.23 fest. Schon morgens waren die SchülerInnen fleißig am Obst und Gemüse schneiden, um für die große Pause ein gemeinsames Frühstück vorzubereiten. Es gab lustige Brotgesichter, köstliche Obst- und Brotspieße und selbstgemachte Bananenmilch. Das gesunde Frühstücksbuffet war sehr vorzüglichund so konnten alle gemeinsam gut in den Tag starten.
 
Vielen herzlichen Dank an Herrn Botzenhard, an das Jermi Käsewerk und an die Bäckerei Vorhauer, die uns sehr großzügig mit Gemüse, Obst, Brot und Käse versorgten!
Besuch auf dem Kaltblutmarkt
 
Am 12.10.2023 durften wir, die 3. Klasse, nach Laupheim auf den Kaltblutmarkt. 
Wir liefen morgens an der Schule los und kamen um kurz vor 10 Uhr in Laupheim auf dem Kaltblutmarkt an. 
Als Erstes sahen wir die Ponys. Alle Schüler auf dem Kaltblutmarkt konnten ihr Lieblingspony wählen. 
Nach dieser ersten Aktion bekamen wir eine kleine Führung über den Kaltblutmarkt. Wir sahen uns eine tolle Voltigiershow an. Beim Hufschmid waren wir fasziniert davon, wie man aus einem Eisenstab Hufeisen schmiedete und wie anschließend das Pferd damit beschlagen wurde.
Das Beste aber waren die Ponys, die man kaufen konnte. Diese durften wir streicheln. Unsere Jungs wollten am liebsten ein Pony als Schulpony  mitnehmen. 
Zum Schluss bekam jeder von uns eine Portion Pommes und wir beendeten unseren Ausflug gemütlich beim Essen. 
 
von Iva und Maya Klasse 3
Schneller Propeller und Flotti Karotti….

… mit diesen Sprüchen auf bunten Plakaten feuerten sich die laufbegeisterten Kinder der 2.-4. Klasse gegenseitig beim 21. Schloss-Cross an. Mit jeder Menge Motivation und guter Laune im Gepäck starteten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Läuferinnen und Läufer der Ivo-Schaible-Schule. Auf der nicht ganz einfachen 1.5 km langen Laufstrecke gaben die Kinder unter aufmunternden Zurufen und viel Applaus alles. Am Ende des Laufs erhielten alle eine Finisher-Medaille.

Toll gemacht, Schloss-Cross-Kids!
Skipping Hearts


Am Donnerstag, den 05. Oktober 2023 kam Frau Röhmhild vom Projekt "Skipping Hearts - Seilspringen macht Schule" und ist mit uns Seil gehüpft. Wir haben verschiedene Sprünge gelernt: Doppelsprünge, Zweiersprünge und Dreiersprünge. Die Dreiersprünge waren sehr toll. Den normalen Sprung haben wir natürlich auch geübt. Dieser Tag war der schönste Tag in der Woche. Was besonders schön war, war die Vorführung für die anderen Klassen und Eltern, die wir gemacht haben. Besonders lustig war, dass am nächsten Tag fast alle Muskelkater hatten. 

 

von Marlena und Naina, Klasse 3

Quelle: Schwäbische Zeitung vom 02.10.2023

Freude an der Bewegung und an Sport
 
Die Kinder der Ivo-Schaible-Schule in Baustetten haben Lust und Freude an der Bewegung. 
 
Das sieht man in jeder Pause, in der die Schüler/innen mit verschiedenen Spielgeräten wie Reifen, Seile und Bälle spielen.
 
Auch die Bundesjugendspiele, das Sportabzeichen und sportliche Events in der näheren Umgebung gehören ebenso zum Schullalltag dazu wie Schwimm- und Sporttage. 
 
Deshalb ist uns eine Rezertifizierung als Grundschule mit sport- & bewegungserzieherischem Schwerpunkt gelungen.
 
Das Zertifikat weist die Ivo-Schaible-Schule aus, vielfältig Bewegung, Spiel und Sport im Schulalltag und im Unterricht zu integrieren und umzusetzen.

"Hurra, ich bin nun endlich ein Schulkind!"

Einschulungsfeier der neuen ErstklässlerInnen

 

Am Donnerstag, den 14.09.2023 war es für die neuen ErstklässlerInnen endlich soweit – Die Schule begann! Insgesamt 21 aufgeregte Kinder kamen mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern an die Ivo-Schaible-Schule und freuten sich auf ihre Einschulung.

Nach dem Einschulungsgottesdienst in der Kirche versammelten sich alle Gäste in der Turnhalle der Ivo-Schaible-Schule. Sowohl die Schulleiterin Frau Prießnitz als auch die einzelnen Klassen begrüßten die ABC-Schützen. Die ZweitklässlerInnen übten ein tolles Theaterstück mit dem Titel „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ ein und zeigten den ErstklässlerInnen damit wie wichtig das Schreiben ist. Die Klasse 4 führte den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe als fetzigen Rap auf. Die ViertklässlerInnen haben dieses Jahr noch eine weitere wichtige Aufgabe: Sie stehen den ErklässlerInnen dieses Schuljahr als Paten hilfreich bei Fragen zur Seite. Sie begrüßten sie deswegen einzeln auf der Bühne und überreichten ihnen kleine Mutmachmonster für die Hosentasche, damit die Aufregung nicht zu groß wird.
Nach der Einschulungsfeier begann auch schon die erste Unterrichtsstunde für die neuen Kinder mit ihrer Klassenlehrerin Frau Ruf. Währenddessen konnten sich alle Gäste bei einem Stehempfang mit kleinen Häppchen in der Pausenhalle stärken, der von den Zweitklasseltern organisiert wurde.
Zum Abschluss standen alle Klassen mit bunten Fähnchen am Ausgang und verabschiedeten die neuen Schülerinnen und Schüler.

Liebe ErstklässlerInnen, schön, dass ihr an unserer Schule seid!

1. Schultag an der Ivo-Schaible-Schule

Am Montag, den 11.09.2023 traf sich die ganze Schule in der Turnhalle, um sich gemeinsam auf das neue Schuljahr einzustimmen.

Die Kinder lernten aufgeregt die neue Schulleiterin, Sonja Prießnitz, kennen. Die Kinder durften schon vieles über sie erfahren; besonders toll fanden sie, dass sie einen Hund hat und ein großer Fußballfan ist. Als Willkommensgeschenk überreiche ihr Frau Ruf im Namen des Kollegiums eine Schultüte mit verschiedenen Gegenständen - z.B. Brause für ein prickelndes Schuljahr oder eine Schokolade für gute Nerven.
Außerdem wurde eine schon bekannte Lehrerin mit neuem Namen begrüßt - Frau Christ hat in den Ferien geheiratet und heißt nun Frau Janik. Als Geschenk bekam sie von der Schulleitung einen wunderschönen Blumenstrauß überreicht.


Druckversion | Sitemap
© Ivo-Schaible-Schule Baustetten

Impressum
Datenschutz